Täglicher Bericht der Organisatoren:
hier klicken

 

  



Aktueller Fernsehbericht des MDR von der Rallye ( click )

Täglicher Bericht der Organisatoren:


Wir waren Teilnehmer der Diesel and Dust Challenge Dresden- Dakar- Banjul.
Und werden dieses Jahr wieder teilnehmen. Also ich jetzt... Aber ein Beifahrer ist gefunden, herzlich willkommen, Ekke!

                                      

Ziel der Rallye Dresden-Banjul ist es, Fahrzeuge nach Afrika zu überführen, diese dort zu spenden und sie dann zu versteigern, um mit dem Erlös Hilfe zu leisten.

Die Teilnehmer kaufen dazu ältere Fahrzeuge und fahren die Strecke nach Afrika auf eigene Kosten.
Die Fahrzeuge, die hier nur noch wenig Wert haben, können in Afrika gute Dienste leisten


Wir sind am 07.11.2009 in Dresden gestartet.
Nach 6 Jahren ist es dann mal wieder so weit, es geht wieder los. 19.11.2016

Die Rallye führt uns dann von Dresden durch Deutschland, Frankreich, Spanien, Marokko, Westsahara, Mauretanien, den Senegal über Dakar in die Hauptstadt von Gambia: Banjul.

Dort wurden die Fahrzeuge unter der Aufsicht örtlicher Behörden für einen guten Zweck versteigert. Der Erlös wird gespendet, es werden unter anderem Krankenhäuser, Schulen und andere soziale Einrichtungen unterstützt. 
Und so sah es zwischendurch aus:






Sponsoren gesucht: Konto voll? Wir helfen!